Werbung
...

BPOL-FL: Wrist – Jugendliche bestehlen Bahnreisenden und laufen über Gleise – Nach Fahndung gestellt

Flensburg Szene
Wrist (ots) –

Gestern Abend gegen 22.45 Uhr wurde die Bundespolizei über Personen im Gleis auf der Bahnstrecke Hamburg nach Neumünster informiert. Es wurden zwei Streifen entsandt, die im Bahnhof Wrist ermitteln konnten, dass eine Gruppe aus fünf Jugendlichen einem Bahnreisenden beim Gang zur Toilette angerempelt und seine Geldbörse entwendet hatten.

Sie waren dann im Bahnhof Wrist über die Gleise geflüchtet.
Die Bahnstrecke wurde gesperrt.

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung mit mehreren Streifenwagen der Landes- und Bundespolizei und einem in der Bahnüberwachung eingesetzten Bundespolizeihubschrauber konnten fünf Tatverdächtige gestellt werden.

Im Gleisbett wurden die Dokumente aus der Geldbörse aufgefunden. Das entwendete Geld konnte jedoch nicht gefunden werden.

Die Bundespolizei hat Strafverfahren wegen Bandendiebstahl gegen vier der fünf Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Bundespolizisten verhaften gesuchten Erpresser - Haftbefehl erst seit gestern aktiv

Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 00.45 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Mann im Bahnhof Neumünster. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 43-Jährige mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft Kiel suchte ihn wegen räuberischer Erpressung. Er hat eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten zu verbüßen. […]